Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

16.05.2010 von eb , - Aktuelle Bilder

Rationalität


DIN-A3 Polychromos   Zum Vergr. anklicken.



Bodenständigkeit, reale Sicht der Dinge und vernünftiges Handeln, sind nur eine geringe Auswahl von Selbstbezichtigungen, mit welcher der Leistungsträger gerne seine Rationalität zum Ausdruck bringt. Mit dem Begriff Ideologie dagegen, tut er sich ein wenig schwer. Was bezüglich der unterschiedlichen Bedeutungen, ja auch durchaus verständlich ist.

Leider gibt es da jetzt ein paar Punkte, die so gar nicht der Ratio, also der reinen Vernunft, entsprechen wollen. Genau genommen, versucht der Rationalist der Welt zu erklären, dass alleine der Verstand, auch ohne jede Sinneserfahrung ausreicht, - eben diese Welt zu erklären. So vermittelte vor nicht allzu langer Zeit zum Beispiel, ein stark von selbst gewählter Vernunft gebeutelter Rationalist, die Idee von den Selbstheilungskräften von Märkten. Also nach dem Motto; wenn was schief geht, wird sich das schon wieder selber ins Lot bringen. Eine durchaus lustige Idee, derer sich viele angeschlossen hatten, und selbst heute-, auch vom geringsten Leistungsträger noch, mit wahrhaft spirituellem Glorienschein mittels des Satzes; "Das musst du positiv sehen", in den gläubigen Himmel der endlos sich von selber regenerierenden Ökonomenschar gehaucht wird.

Jetzt gehört die Verfolgung einer gemeinsamen Idee, aber wiederum mehr ins Programm der Ideologen. So wäre vielleicht ein Kompromiss bezüglich einer Ratioideologie, oder besser Idiotologie angemessen. Wobei insbesonders letztere Wahl, durchaus auch dem Zeitgeist einer ausgesprochen großen Vielzahl von Wortneuschöpfungen, mit ähnlich irritierendem Kontext entsprechen würde.

Aber bevor dies jetzt alles zu kompliziert wird; Wenn alle der gleichen Idee frönen, ist dies einfach eine Ideologie. Und keiner wird wohl dem Umstand widersprechen, dass man der Göttin "Marktwirtschaft" besser nicht mit Ideenlosigkeit begegnet. In dem Fall, reagiert sie leicht gereizt und aus den Ideen, werden schnell mal ein paar Opfergaben in Form von Humankapital. Aber da letzteres mittlerweile zum rationell rationalisierbaren Grundgut gehört, ist auch diesbezüglich ausreichend Deckungsmasse zur ideologisch idealen Maximierung von Profiten vorhanden.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Knochensteine
Exportabel
o.T. 515
Feynsinn
Glückwunsch, NATO!
Fliegende Bretter
Ronny des Monats - Dezember 2019
Gnaddrig ad libitum
Widersprüchlich
Notizen aus der Unterwelt
SPD – Statement 10 Jahre alt
Ian Musgrave's Astroblog
Geminid Meteor Shower 13-15 December 2019
Rainer Unsinn
Der Kommischar
Titanic
"So schnell werden die mich nicht los!" − der Jahresrückblick mit Andreas Scheuer
Zeitgeistlos
Kriegsopfer

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Textem-Kulturgespenster
Maf Räderscheidt
Lothar Thiel
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de
Selbstbau Armin Endt
Himmelslichter J. Hattenbach
Selbstbau Reiner Vogel
Selbstbau T. Klotzbücher