Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

03.01.2012 von eb , - Aktuelle Bilder

Die korrekt korrumpierte Korrektur der Korruption.

Das ist schon ein wenig abenteuerlich.
Zusammengefasst, sieht das moderne Märchen für mich folgendermaßen aus.

Ein korrupter König ruft beim Korruptionsverharmloser- und Königsmacherblatt Nr.1 seines Landes an, mit welchem ihm bislang eine einigermaßen korrekt korrupte Zusammenarbeit verband, - und möchte die Veröffentlichung seiner Korruption dadurch verhindern, indem er herrlich korrupt die Korruption korrumpiert. Damit die Korruption weiterhin ganz korrekt als freie Korruption bezeichnet werden kann, fallen nun alle sekundären Korruptionsverharmloser- und Königsmacher des Landes über den armen Kerl her, und werfen ihm Korruption vor. Was ja auch korrekt ist. Aber ein Korruptionsverharmloser aus dem mehr ätherisch medialen Ambiente der Königsmacher meinte heute morgen gar, dass es mehr als bekannt ist, dass z.B. im kommunalen Korruptionskino es gang und gäbe ist, dass kleinere Könige gerne mal bei der jeweiligen korrupten Hofpostille anrufen, - aber für den König eines Landes, wäre dies doch eher nicht korrekt. (Politik-Kompakt im D-Radio ab 8:45, merkwürdigerweise, - weder nachles- oder hörbar, aber viel Polemik über Doppelgesichtigkeiten an anderer Stelle. )

Ist das korru... ähhh korrekt? Ich muss wirklich zugeben. Ich bin schwerstens irritiert. Da weiß man gar nicht mehr, auf welcher Seite man stehen soll.

Gottseidank, - ist das nur ein Märchen.


Kommentare:


fenrir Uhrzeit 3.1.2012 11:28:9

Ja. Dem Himmel sein Dank nur ein Märchen ;-). Wir haben doch gar keine Könige. naja, noch nicht......


epikur Uhrzeit 3.1.2012 19:34:21

Hehe, so ganz kannst Du Dich von der Politik also doch nicht lösen, hmm? Gut so! :-)

Das ist wohl Tiefenkorruption oder: die Korruption der Korruption ist die Transparenz!?

Ich teile Deine Verwirrung.


eb Uhrzeit 3.1.2012 20:23:16

@Epikur. Tja. Es hat mal eine Zeit gegeben, da hat man mir die ständige Verwendung des Wortes "Rekursion" vorgeworfen. Was, - um Himmels willen ... tun? Nichts ist schlimmer, als die Akzeptanz der Normalität. Es gleitet, - und gleitet - und gleitet ... immer tiefer.


Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Gesundheitsfabrik oder Pa Püff
Exportabel
Zum ästhetischen Totalitarismus der Stalinallee und eine zwanghafte Überleitung zu HC, wie man sagt, Strache
Feynsinn
Was nicht Kapitalismus ist
Fliegende Bretter
Not. Gonna. Happen.
Gnaddrig ad libitum
Flickspuren
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Die PARTEI zur Europawahl
Maf Räderscheid
Solange, wie die Schicksalsgöttinnen nicht ermüden – Aquarell
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday May 23 to Thursday May 30
Rainer Unsinn
Hochzeitsnacht
Ralf Schoofs
Jupiter und Io
Rume
Und schon haben wir Februar
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk Telegramm – Gottgleich
Titanic
Life & Style mit Antonia Stille
Zeitgeistlos
Selektive Menschenrechte

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum