Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

30.10.2022 von eb , - Aktuelle Bilder

Vom Apiarium zum Observatorium (3:Geschafft)

Oder auch; Woodpunk für Sterngucker

Klick macht voluminöser
bild "Ich liebe es, - wenn ein Plan funktioniert."

(Jaja, - unsereiner hat in frühen Jahren auch mal blöde Serien geschaut :-)
Was soll's, - nach zwei Wochenenden auch noch vom Wetter-begünstigter Plackerei, fiel dieses Wochenende der letzte-, die freie Sicht in den Himmel störende Balken. Das Entfernen der ersten alten Dachziegel unter dem Klappdach war ein recht mühsames Geschäft mit dem Spitzhammer. Aber nur, - bis die Dachlatten an der Stelle auch entfernt waren, - und der erste obere Teil vom Klappdach geöffnet werden konnte. Danach lief es fast genauso von selber wie der Körperschweiß. Deutlicherweise, - sparte man früher auch nicht mit Stahlbolzen zum vertackern des Seitengebälks mit dem Dachgiebel, - was die Entfernung davon, dann wieder zu einem echten Kraftakt gestaltete. Schnee von gestern, - der erste aufrechte Stand auf dem Dach des neuen Innengebälks unten in der Hütte, - mit freier Sicht nach außen oben in der Hütte, - war denn doch ein Freudentänzchen mit Bierchen wert.

bild bild bild

bild bild bild

bild bild bild

bild bild bild

Wird der Tubus in der Montierung waagerecht ausgerichtet, - kann das Klappdach geschlossen werden, denn innen herrscht immer noch ausreichend Raum alles stehen und liegen zu lassen, - bzw. Feiermorgen nach verspechtelter Nacht zu machen. Doch noch steht alles sorgsam verpackt im unteren Geschoss, denn vorher bekommt die ganze Geschichte noch eine gute Holzimprägnierung- und Lackierung. Ebenfalls erhält das Klappdach noch eine zweite Haut von innen und auch noch Abdichtungen dort, - wo Abstände zur Auflagefläche herrschen. Alle weiteren Verhübschungen und/oder Verbesserungen können aber mit der Zeit erfolgen, - wenn auch die Optik oben ist und endlich gebraucht werden kann.


Kommentare:


Aebby Uhrzeit 1.11.2022 9:47:6

Finally WOW! Wirklich eine clevere Konstruktion. Das Geraffel liegen lassen zu können und andererseits ohne lange Aufbauzeit kurz mal zu spechteln - das ist Sternguckers Luxus.



eb Uhrzeit 1.11.2022 14:4:1

Hoi Aebby,
... danke dir. Nicht nur das ist Luxus, - der Clou ist auch Werkstatt und
Spechtelplatz in einem und das ohne lange Wege. Da bieten sich viele Möglichkeiten
an, - von der Steuerung bis zu Verbesserungen des Instrumentariums, - ach ich bin
gerade einfach happy. (Fürs erste, hab ich aber heute erstmal grundiert und ein
zwei Lackierungen stehen auch noch an. (Bootsöl/lack, - ich schwöre darauf))


Aebby Uhrzeit 5.11.2022 9:15:10

als ich im Text "Lackierung" las, musste ich sofort an Bootslack denken ;-)


eb Uhrzeit 29.11.2022 21:21:15

Naja, - man hat so seine Favoriten. :-) Mittlerweile unterscheide ich aber auch
zwischen Bootsöl und Bootslack. Ersteres für alles was irgendwie noch atmen muss,
bzw. sich noch bewegen könnte, - und letzteres für alles was handfest selbst noch
gegen Seewasser isoliert sein muss. Der Unterschied beim Lack zu herkömmlichem, -
ist aber auch nicht zu übersehen. Ich hab da mal vor Jahrzehnten ein paar
Vergleichsbalken bemalt. Ist schon auffällig.

Refresh (Seitenanfang)     (Kommentarstart)     (Kommentarende)

Kommentar hinzufügen

Name, Nickname

Eigene Seiten (Bitte mit führendem "http://" eingeben)

Emailaddresse (Wird nicht veröffentlicht.)

Kommentar



Zur Hervorhebung können <em> </em>, oder<b> </b> benutzt werden.
Links bitte in kompletter html-syntax angeben, - <a href=http://www.xxx.de>bezeichner</a>
(Achtung, bei Erstkommentaren wird mehr als ein link im Text als Spam identifiziert.)
Die Anzahl von möglichen Kommentaren pro Blog ist momentan auf 200 begrenzt.

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Das Ende der Masken?!?!
endless.good.news
Atomkraftdiskussionen
Fliegende Bretter
Vermischtes und Zeugs (XLII)
Ian Musgrave's Astroblog
Seeing Comet C/2022 E3 (ZTF) from Australia
Psiram
Soziologisches zu Cannabis als Medizin

Kreativ-Links

Bildgrund11
Exportabel
Comiclopedia
gnaddrig ad libitum
Europ. Märchengesellschaft
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Textem-Kulturgespenster
Maf Räderscheidt
Lothar Thiel
Tell
ZAZA

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de
Selbstbau Armin Endt
Selbstbau Reiner Vogel
Selbstbau T. Klotzbücher

Lehrreiche Perlen der auch Begeisterungsförderung

Bärtierchen
Schleimpilze