Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

05.01.2015 von eb , - Aktuelle Bilder

Die Trolle-, und auch Sonstiges, - im Verborgenen. (6)

(C.) DIN-A4 Polychr. Klick macht dick.
bild Gustav ist ein typischer Neujahrstroll. In der Regel, sitzt er teilnahmslos aber mit leicht staunend irritiertem Schmollmund bei den unverändert dubios windigen Ereignissen am Erkenntnishorizont der üblichen schwarzen Löcher noch vom Vorjahr herum. Dabei sinnt er über Verhältnismäßigkeiten bezüglich surrealer Umgebungen in realen Welten nach.

Wobei man Gustav dabei wahrlich keinen fehlenden Humor vorwerfen könnte. Mit als Astronauten verkauften lila Plüsch-Neandertalern zur Erfreuung von Kinderseelen, käme er absolut klar. Schwierigkeiten, hat er eher mit ähnlich gearteten Seltsamkeiten, mehr aus der Ecke der Erwachsenen. Er selber, würde es wahrscheinlich, - zwangsläufig ebenfalls ziemlich neblig, als sich quantitativ zwar ständig vergrößernde-, aber klonungsbedingt qualitativ merklich verschlechternde, neue aus alten aufbauende Nebel bezeichnen. Und Gustav sitzt ja nicht erst seit diesem Jahr vor den Rauchschwaden der Zeit herum.

Merkwürdigkeiten, wie z.B. sich links gebende rechte Sozialdarwinisten, sich human darstellende Systemtechnokraten, liberale Privatisierer zugunsten von Monopolen, christianisierte Waffenexporteure, unabhängige Mediendemokratie gleich per BILD-Zeitung, Stiftungsmedienpark, Werbekampagne, Arbeitgeberverbänden und öffentlich rechtlichen Talkshows der gleichen Leute, Wissenschaftsesoterik, Werbewahrheit, informelle Propaganda, verschworene Nichtverschwörungen bereits schon vorher normalisierter Umfelder, Trendforscher/setter als Zukunftsforscher wie auch sonstige konstruierende Analysten, soziologische Systemakrobaten und Akademiker zur Fortpflanzung über Astrologie, Rechtsfront-Querfronten mit Selbstbedienung bei linken Inhalten wie auch nationale Europäer, - und immer die gleiche Sorte guter böser Gutmensch-Gutmenschenankläger bis in die compacte-, wie honigsüße Melange auch von Verlags-Köppen, zwischen allen Möglichkeiten manipulierender Manipulationskritik und esoterischen Grenzerfahrungen mit Eigenanspruch aufs Gute und die Wahrheit sowieso, - hinein, - würde er dagegen als eindeutig fassbar nicht fassbar-, und als vollkommen ungeeignet dafür empfinden, Kindern noch erklären zu wollen, dass der lila Plüsch-Neandertaler, - kein Astronaut ist.


Kommentare:


aebby Uhrzeit 7.1.2015 16:53:21

Das Jahr beginnt mit heftigen Worten, beim letzten Abschnitt habe ich ein wenig gebraucht um Subjekt und Prädikat zusammenzusuchen. Danach schlich ein Lächeln über mein Gesicht als ich mir alle die genannten Begriffspaare als astronautische Neandertaler vorstellte.

Ich wünsche Dir alles Gute für das noch junge Jahr 2015.



Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
en passant / KW 31 is there anybody out there
Exportabel
Über die gefährliche Lebensphase von Häusern
Feynsinn
Argument des Monats
Fliegende Bretter
Der Klassenfeind am Esstisch
Gnaddrig ad libitum
Und dann war da noch… (30)
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Kauft beim örtlichen Buchhändler
Maf Räderscheid
Gärten des Grauens – ein Text, der mir noch auf der Palette brannte
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday August 16 to Thursday August 23
Rainer Unsinn
Hitler in der Kita
Ralf Schoofs
Vor 15 Jahren: Planetarium Stuttgart 2003
Rume
Aufgelesen und kommentiert 2018-08-20
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 07 – Mehr Kacke!
Titanic
Jetzt spricht Jan Ullrich! − Das TITANIC-Exklusiv-Interview
Zeitgeistlos
Karriere machen

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum