Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

28.11.2014 von eb , - Aktuelle Bilder

Wirr, - im systemischem Geschirr.


bild

systemische Weiterbildung
systemische Beratung
systemisches Institut
systemisches Coaching
systemische Organisationsentwicklung
systemische Gesellschaft
systemische Therapie
systemische Forschung

systemische Fragen

systemische Störung ?
systemische Sklerose ?
Systemerkrankung ?

Und die freien Zahnräder,
... träufelten selbst gemachtes Öl,
... auf ihre Getriebewellen im System,
... um die Reibungshitze ein wenig zu lindern,
... und die eigene geistige und kulturelle Korrosion,
... nicht mehr sehen zu wollen.

Nach dem letzten entsprechenden blöggle mit leider systemisch nicht definierbarem bzw. klassifizierbarem Format, - als auch folgendem, nicht prozessorientiertem Verhalten aufgrund schwer fehlender Methodik zum Realisieren einer systemisch terminlich korrekt erwartbaren blogfrequenz, - könnte ich mich eigentlich jetzt wieder voll auf ganz unsystemischen Nonsens konzentrieren. Leider hatte ich noch nachträglich, ein wenig in diesem illustren Luhmann-Wissenschaftsesoterik-System geschmöckert, was sich heute so als Bewusstseinserweiterung über systemisches Denken verkauft, und bin noch auf einen Exkurs aus dem Jahr 2004, in Sachen "systemischer Kunst" gestoßen, - wo ich einen heftigen Schluckauf nicht vermeiden konnte. So Versuche sind mir schon klar, denn nichts war einem entsprechenden Zeitgeist nach Mohnscher Tabellen-, Ranking-, und kategorisierender Schubladensucht mehr ein Dorn im Auge, als fehlende Kriterien für kalkulative Bewertungen in der Kunst. In einem Kunst"system", welches man auch ehrlicherweise direkt als Kunst"markt" bezeichnen könnte, - natürlich ein Unding. Bei so übel klingenden Begriffen wie "Funktionalismus", ausgerechnet in der Kunst, muss man natürlich wie in verlinkter Kunst-Hirnakrobatik, ebenfalls so lange um den heißen Brei herum reden, bis daraus Zuckerwatte wird, - ist mir auch klar. Allerdings gibt es da im systemischem Schönsprech einen interessant unsystemischen Satz;

"Kunst dient der Reflexion und nicht der Repräsentation von Gesellschaft..."

Naja, - im Jahr 2004 zu erzählen, dass die Gesellschaft keine Mediengesellschaft ist, während der olle Schröder kurz vorher glatt noch die Mediendemokratie ausgerufen hatte und mit Sprüchen wie; "Zum Regieren brauche ich nur BILD, BamS und Glotze" glänzte, ist natürlich eine Höchstleistung an Reflexionsvermögen. Das muss an diesem "systemischem Denken" liegen. Aber man stelle sich das mal tatsächlich vor; "Reflexion" als Bewertungskriterium der Kunst. Wo finge dann z.B. "große" Kunst an? Reflexion des Kunstmarktes z.B.? Reflexion des Auktions-freudigen Großverdienens an der High-Water-Mark einer Kunstelite? Klein Helga krickelt belustigt und ganz unsystemisch, Gerhard Richters Endlos-Kerzenserie mit Endpunkt im Geldspeicher, - und wird dann als große Künstlerin gefeiert? Also ich, - fänd's klasse. Naja, - gut, vergesst es, - und auch wenn ich mir eine gewisse Sympathie für den Satz nicht ganz verkneifen kann, - scheint eine Reflexion der systemischen Systemüberschwemmung mit dem funktionalem Werkzeug des systemischem Denkens, - wohl ziemlich heftig daneben gegangen zu sein. Wo die das mit dem angeblich "weiteren" "systemischem" Denken her haben, - ist mir jedenfalls schleierhaft. Scheint mir so eine Art spiritueller Dosensystemsicht von zudem noch verschiedenen Dosen im jedoch gleichen Regal eines Supermarktes zu sein. Was soll's. Aber dies meinte ich im vorletzten blog mit dem Nebel, bei welchem mancher nicht merkt, dass er selber bereits darin verschwunden ist. Wenn die Repräsentanz eines Denkens, ausgerechnet dies zur Reflexion empfiehlt, was sie verhindert und ohne ausgerechnet dies dann zu reflektieren, dann ist der Mensch nicht mehr Herr seines schönen neuen Werkzeugs, sondern bereits schon dessen Sklave. Dass man für Reflexion weder ein Sys-Wort noch systemisches Denken benötigt, (welches übrigens unter vielen anderen, eigentlich zu den ganz normalen Fähigkeiten von jedem zählt, ohne einer besonderen Betonung zu bedürfen), darf man wohl nicht sagen, - oder? Großer Marktsystemgott, .... bewahre. Aber darf man die Frage in den Raum werfen, - wie systemisch verballert man als Mensch eigentlich werden kann, bis selbst noch eine "Human resource merkt", dass sie mal als kreativer- und vor allen Dingen; Mensch, auf die Welt gekommen ist? Aber halt, - ich vergaß ja, - dass heißt heute systemische Kreativität. Und dreimal darf man raten, für welche Studien- und Stiftungsgedanken, hier so kreativ systemisch gedacht wurde.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
en passant / KW 31 is there anybody out there
Exportabel
Über die gefährliche Lebensphase von Häusern
Feynsinn
Argument des Monats
Fliegende Bretter
Der Klassenfeind am Esstisch
Gnaddrig ad libitum
Und dann war da noch… (30)
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Kauft beim örtlichen Buchhändler
Maf Räderscheid
Gärten des Grauens – ein Text, der mir noch auf der Palette brannte
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday August 16 to Thursday August 23
Rainer Unsinn
Hitler in der Kita
Ralf Schoofs
Vor 15 Jahren: Planetarium Stuttgart 2003
Rume
Aufgelesen und kommentiert 2018-08-20
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 07 – Mehr Kacke!
Titanic
Leute ... von Paula Irmschler
Zeitgeistlos
Karriere machen

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum