Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

23.12.2013 von eb , - Märchenhaftiges ohne Haftung.

Frohe Weihnachten.

Marouflage 50x40, Acryl    Klick macht dick.
bild Zwischen Konsumrausch, Plastikengel, Weihrauch-Stimmung und Weihnachts-blues, gäbe es ja nun wirklich genug Möglichkeiten, seine Leserschar zu erfreuen oder zu verärgern. Und auch das mit der Besinnlichkeit an Weihnachten, macht meiner Ansicht nach, - unbedingt einen Sinn. Natürlich nicht nur dann, - aber irgendwie, bekomme ich dies im Moment selber nicht gebacken. Zugegeben, in diesem Kopf herrscht eh Dauerkrieg zwischen dem "Be-" und dem "sinnlich", - aber es ist nun auch wirklich nicht so, dass man zur Möglichkeit Nein sagen wollte, gerade an diesen Tagen, seinen Mitmenschen mal was ganz Unökonomisch und Unsystemisches zu entlocken. Aber ich krieg den Ton dafür grad nicht zusammen. Und erzwingen oder sogar noch methodisch damit umgehen, will ich auf gar keinen Fall. Das wäre wie die programmierte De-programmierung zur Re-programmierung der Programmierung. Von wirrer zu irrer, - ist jetzt auch nicht so mein Ding. Empfehlungen in Richtung NLP und ähnlich schrägem Gehampel mit der Wetware, - muss ich leider auch ablehnen. Für den echten Heiden, - ist genau dies, - Teufelswerk. Apropos Heiden. Das mit dem; "frohen" Fest, hat ja irgendwie auch was mit Fröhlichkeit zu tun. Traurige Weihnachten zu wünschen, find ich ziemlich blöde. Und um ehrlich zu sein, eigentlich war da im Speicher des Schalks durchaus etwas Fröhliches vorgesehen, - welches die Überschrift trägt; "Die Rache des wahren Heiden". So mehr aus der Sparte der Märchen mit eher zweifelhaft pädagogischem Nutzen. Aber ich befürchte, - ausgerechnet dies, passt jetzt nun ganz bestimmt nicht. Im Besonderen die christlich religiös gestimmten Freunde, Bekannten, wie auch Leser dieses blogs, können ja nun wirklich nichts für die eigenen eher Zipfelmützen-losen Stimmungen. Und ganz so erfolglos, waren deren Zivilisierungsversuche an mir ja auch nicht. Also verschiebe ich das mal zu einem Zeitpunkt, wo auch die Kreuzritter, die Liebe im Fest der Liebe, nicht gleich wieder mit dem humorlosem Schwert verteidigen müssen. Wobei sicher auch eine Rolle spielt, dass dieses Jahr, meine Sympathie ganz besonders den doch stark reduzierten friedvoll sanften Mutigen, ausgerechnet in diesen Löwenhöhlen gehört.

Also wünsche ich allen einfach nur ein frohes Weihnachtsfest. Und wer weiß? Vielleicht überfällt mich ja doch noch die entsprechende Stimmung. Vorausgesetzt natürlich, ich komm zwischendurch auch mal wieder an der Erde vorbei. Und da dies mit der Besinnlichkeit eben auch tatsächlich Sinn macht, möchte ich in Bezug auf Weihnachtsgeschichte, "diese hier", ganz besonders warm ans Herz legen.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
en passant / KW 31 is there anybody out there
Exportabel
Über die gefährliche Lebensphase von Häusern
Feynsinn
Argument des Monats
Fliegende Bretter
Der Klassenfeind am Esstisch
Gnaddrig ad libitum
Und dann war da noch… (30)
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Kauft beim örtlichen Buchhändler
Maf Räderscheid
Gärten des Grauens – ein Text, der mir noch auf der Palette brannte
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday August 16 to Thursday August 23
Rainer Unsinn
Hitler in der Kita
Ralf Schoofs
Vor 15 Jahren: Planetarium Stuttgart 2003
Rume
Aufgelesen und kommentiert 2018-08-20
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 07 – Mehr Kacke!
Titanic
Leute ... von Paula Irmschler
Zeitgeistlos
Karriere machen

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum