Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

24.10.2013 von eb , - Aktuelle Bilder

Noch wirrer.

Nun ja, die Welt wird dort am schönsten erklärt, wo die Erklärungen sich schon vorher widersprechen, - und alle dies ganz normal finden. Ehrlich gesagt, - ich hätte unserer Bundeskanzlerin ja schon eine ganze Menge zu getraut. Zum Beispiel, bis 2020 als hegemoniale Übermutter, den ganzen Kontinent agendual in einen de-sozialisierten Flächenbrand nationaler Sparbüchsen zu verwandeln. Aber darauf, dass sie sich mit zwielichten Gestalten aus dem Umfeld heiliger Krieger mit finsteren Plänen gegen den Westen abgibt, wäre ich denn nun doch nicht gekommen. Schließlich gibt es doch gar keinen anderen Grund für die NSA, - ihr Handy abzuhören. Was uns, neben den Häuptlingen transatlantischer Geheim(dienst)bünde, immerhin auch unser Innenminister ständig versichert-, und unser Bundesminister für besondere Aufgaben, Herr Pofalla, dann der besonderen Aufgabe gemäß, auch sauber unter den Teppich gekehrt hat. Alles in Allem, - ob nun in Frankreich, Brasilien, Mexiko oder sonst-wo, - laut NSA-Chef, geht es schließlich ausschließlich um den Kampf gegen Terror.

Was sollen wir also jetzt tun? Wir haben da eine Bundeskanzlerin, die im Verdacht steht eine Terroristin zu sein. Ja-nu, - nach den ganzen wohlfeilen Aussagen, muss ich das annehmen. Vielleicht eine Schläferin? Oder entspricht die technokratische Zerrüttung Europas einem größeren Plan? Haben die Islamisten gar die europäische Führungselite unterwandert? Aber wieso wird dann Herr Schäuble nicht abgehört? Und wieso nicht das Babyphone von Prinz George von England? Sein Vater stammt nicht nur aus dem Hause Windsor, sondern auch Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Dem übrigens auch Königin Sophia von Spanien entsprungen ist, die gleichzeitig Prinzessin von Griechenland und Dänemark ist. Kann man effektiver den Gefahren der Zukunft vorbeugen, als wenn man mitbekommen könnte, was die halbe europäische Monarchie ihrem jüngsten Windelträger so einflüstert? Trau schau wem, - und Hefe lässt den Kuchen gehen, - wie es so schön heißt. Niemand, - ist unverdächtig. Und überhaupt,- das sind doch alles nur halbe Sachen. Überzeugt bin ich erst, wenn demnächst auch Barack Obama mit sich selber schimpft. Nachdem er raus gefunden hat, dass die eigenen Geheimdienste, die Handys der gesamten Familie überwachen. Im Zeichen der Transparenz, - bestünde dann immerhin die Chance, dass auch hier, eine vom American way of life begeisterte weibliche Teenagerschar, endlich von höchster Stelle mit bekäme, ob man über'm Teich ebenfalls daran glaubt, dass Ameiseneieröl zur restlosen Entfernung von Achselbehaarung taugt. Wäre doch eine feine Sache. Denn zumindest vor dem Schminckspiegel, sind noch alle gleich. Aber schon im Badezimmer entscheidet sich, ob man das Aushorchen ganzer Bevölkerungen ernst nimmt, oder nur das von Personen mit nem politischen Titel. Ihr könnt mich ja jetzt schelten, - aber in einem Punkt, nehme ich die Geheimdienste in Schutz. Es scheinen tatsächlich die Einzigen zu sein, bei denen alle gleich sind. Nachher sind das noch alles Kommunisten. Wer weiß? Übrigens, falls der/die Eine oder Andere nicht an allen Stellen nachvollziehen kann, was gemeint sein sollte, - macht nichts; Unsereiner muss nicht zwingend klarer oder gar eindeutiger sein, als der täglich politische Wille für Erklärungen am Eingemachten vorbei. Wenn da jetzt allerdings irgendjemand meint, dass wer die Kanzlerin abhört, auch ihr Volk abhört, dann halte ich dies, ungeachtet der Zustimmung, dass da noch lange nichts beendet ist, - für eine ziemlich dümmlich elitäre Plattitüde. Bei der so manch elitäres Gesicht, mittlerweile doch recht deutlich seine hässliche Fratze zeigt. Denn vielleicht ist es auch einfach so; Wer das Volk abhört, hört eben auch seine Häuptlinge ab. Schön, - wenn die sich wenigstens dann dafür interessieren, wenn es sie selber betrifft. Willkommen auf der Erde, Frau Bundeskanzlerin.


2 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Kreativ-Blogs

aebby LOG
en passant / KW 03 Hotel SW
Burks blog
Fake-News, revisited
ComicBlog
JACKIE KOTTWITZ Gesamtausgabe – Band 7
Exportabel
Ein Sneaker und die Leidenschaft der Menschen in Berlin
Feynsinn
Internet-Historiker
Fliegende Bretter
Schmähkritik des Tages (14)
Gnaddrig ad libitum
Lautsprecher
Kueperpunk 2012
Sonntag, 28. Januar: André Nagerskis "Roboter weinen heimlich" auch live im Youtubestream der Villa...
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Lupe, der Satire-Blog
Neues System - Staat versteigert Sozialversicherungs-Nummern
mein name ist mensch
Der „Geldadel“, getragen von deiner gewählten Politik -> verzockt deine Wohnung, deine Arbeit und am Ende dein Leben
Notizen aus der Unterwelt
Ein böser Kalauer …
Maf Räderscheid
Der Pferdefuß am großen Glück, Aquarell
Nachdenkseiten
Papst Franziskus in Chile: Über die Kunst, die indigenen Völker zu schützen und die anstößigste Kirche Lateinamerikas zu retten
Neulandrebellen
Die AfD ist doch nicht rassistisch!
Rainer Unsinn
Lukratives Babysitting
Ralf Schoofs
Tethys EVA
Sandra Stoffers
Anfragen, die zu Diskussionen führen – Hier: Stadtverordneter Jürgen Hansen
Schnipselfriedhof
Reisen mit Baby – eine Lose-Lose-Situation (Vater werden … Teil 7)
Titanic
Alternative Fakten zum Unwort des Jahres
Zeitgeistlos
Der pädagogische Happen (18)

Kreativ-Links

Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Ottmar Labonde
Markus Waltenberger
Marco Mehring
Mina Art
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum



Dec 2017HitsPagesVisits
All28843419118236530
Max.p. D.23561200341756
Avg. p. D.930461671178