Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

18.08.2013 von eb , - Surreale Sichten.

Als sich jüngst die Freiheit zum Gott ihres eigenen Selbstbetruges krönte.

Oder auch, ... das vollkommen irritierte Kopfkratzen, beim Zuhören einer christliberalen Merkwürdigkeit, - welche die Welt offenbar aus dem Blickwinkel des; "The lone wolf rides his TV-horse", betrachtet.

(C.) DIN-A4 Klick macht "Schnipp".
bild

Familie, gehört reformiert bereits lange schon,
mit sachlich kühlem Management.
... Um Basis zu gestalten, für alles was nach vorne rennt.
Mit technisch kühlem Ton,
gibt man dem Gärtner noch den Segen.
... Die Blumen dort zu schneiden, wo sie schon steh'n im Regen.
Das alte Zeug ist eh nur Tradition,
ein Klotz am Beine der Beweglichkeit.
... Menschlich Trennung, - heißt heut Heiterkeit.

Wir sind mobil, wir sind mobil,
und hoch flexibel auf der Jagd.
... Nach letzter Arbeit, - oder was uns sonst an Eitelkeiten plagt.
Wir wollen alles, aber brauchen gar nicht viel,
denn überall ist jeder zu ersetzen.
... Am schnellsten dort, wo man die Herzen kann verletzen.

Ne Wohnung hier und morgen dort,
ein Jahr auch mal mit Zeitvertrag.
... Was kümmert uns der Wicht, der Trauer mag.
Mit Glanz im Blick fährt man heut fort,
und gewöhnt sich an die Seelentode.
... Denn nur das Ego hält die Zeit in Mode.

Alleine sein, heißt das Geheimnis,
um für alles was sich bietet frei zu sein, - und auch bereit.
... Herrgott, - für Liebe bleibt da keine Zeit.
Die Blumen unserer Herzen,
sind doch nur Gefährten eines Lebensabschnitts.
... Die sich nun mal schnittig häufen, im Zwang des Zeitenritts.

Und wenn der Stolz zur Einsamkeit gerät,
wer bindet sich schon gern daran?
... Wenn er auch davor flüchten kann.

(Der Vorhang fiel, und mir blieb ein wenig Zeit zum Nachdenken).

Das schwarze Loch, kommt viel zu spät,
als Leere, die nur noch zu füllen ist.
... Mit fragend Stille, die sich dann selbst vergisst.


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
Multiversum #Abstrakta
Exportabel
Waschbeton 5
Feynsinn
Autoritätsverlust
Fliegende Bretter
Narratives
Gnaddrig ad libitum
Blau-rot-weiß
Notizen aus der Unterwelt
Die SPD entschuldigt sich
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday November 14 to Thursday November 21
Rainer Unsinn
Der Kommischar
Titanic
Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück: Hell, Yes
Zeitgeistlos
Ziegenjournalismus (3): Kriegspropaganda

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Textem-Kulturgespenster
Maf Räderscheidt
Lothar Thiel
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de
Selbstbau Armin Endt
Himmelslichter J. Hattenbach
Selbstbau Reiner Vogel
Selbstbau T. Klotzbücher