Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

12.02.2013 von Golly , - Aktuelle Bilder

Vertrau deinem Weg.

Rap von Gerold Gommon. (Golly Ease)

Ich sagte ihm:
"Bruder geh von der Brücke weg,
weil du in der Welt sonst eine Lücke hinterlässt.
Das Leben ist eine Landschaft aus Bergen und Tälern,
oben ist es leicht und frei unten sind Schmerzen und Fehler.
Oft fehlen Kerzen um nachts sehen zu können,
Wärme die Kälte anfeuert um lachend leben zu können.
Irgendwann trocknen deine Tränen wieder, gehen wieder,
mach die Zeit zu deinem Freund und rede mit Tränen drüber.
Enttäuschung sticht in die Seite wie Messer von Feinden,
doch nur du allein bist dir dein größter Feind und sonst keiner.
Auch wenn die Stimme deines Herzens gerade schweigt,
hör auf die Stimme die zu deinem Herzen spricht, lass sie hinein.
Begreife, dass das Leben eine Reise ist auf Stolpersteinen,
doch Sonne folgt auf dunkle Wolke die sich verbreiten.
Es ist nicht die Zeit um aufzugeben komm in meine Arme
und wir gehen ein Stück gemeinsam auf der Straße.
Jeder Augenblick zählt, wach auf vertrau deinem Weg.
Wach auf vertrau deinem Weg.

Die Zukunft ist wie noch nicht geschriebene Geschichten.
Du allein bist der Dichter, sagst was aufbaut und vernichtet.
Vergesse dabei nicht, dass Tinte zum Schreiben wichtig ist
Lerne Feder zu führen und tränke die Tage im Sonnenlicht.
Wenn Hitze sticht, mach im Schatten Pause vor der Außenwelt,
verändere den Fahrplan, wenn eine Sackgasse dich aufhält.
Versteh, dass jeder Mensch in seinem Lebenskampf ist,
jeder hat darum zu kämpfen, dass er nicht am Rand ist.
Selbst wenn man schwankend im Sumpf die Hand hebt,
warte mit Geduld und jemand wird dir die Hand geben.
Niemals aufzugeben ist die Aufgabe von Kriegern,
forme dich selbst zu einem aufrichtigen Sieger.
Setze deine Kräfte sinnvoll ein, lebe mit Leidenschaft,
sehe doch was du tun kannst für heitere Tage.
So ist das Leben es ist aus Treppen geschaffen,
doch wisse, selbst die festesten Fesseln sind schwach.
Jeder Augenblick zählt, wach auf vertrau deinem Weg.
Wach auf vertrau deinem Weg.

Lass die Rüstung fallen, sie biss sich in dich wie Krallen,
sie schützt dich nicht, sie bringt dein Gewicht zum Fall.
Wir könnten die alten Lieder von damals auspacken
und nebeneinander durch diese Gedanken die ganze Last auspacken.
Den Koffer, den du für deine weitere Reise brauchst,
leeren wir und füllen ihn mit meinem Geschenk, deinem Traum.
Das sind Worte die kantenlos, sachte und kraftvoll in dich einrollen,
um Herausforderungen des Lebens in sich einsaugen zu wollen.
Schau auf die dunklen Wolken, lass den Regensturm kommen.
Bleib stehen, wenn er androht dich gewaltvoll umzuboxen.
Dein Mund ist getroffen, dein Augen sind geschwollen,
noch eine Runde wird kommen. Ich schenke dir Kraft.
Auch Pazifisten müssen in ihrem Leben mal fighten.
Ich schenke dir den Wegweisend für deine nie endende Reise.
Breche den Kreis auf, ich helfe dir dich aus der Enge freizuschaufeln.
Wage den Blick durch meine Augen.
Jeder Augenblick zählt, wach auf vertrau deinem Weg.
Wach auf vertrau deinem Weg."

(Gerold Gommon)


2 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
en passant / KW 31 is there anybody out there
Exportabel
Über die gefährliche Lebensphase von Häusern
Feynsinn
Argument des Monats
Fliegende Bretter
Craftgebiere
Gnaddrig ad libitum
Und dann war da noch… (30)
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Troptard: Die tägliche Gewalt oder: Wohin die Reise geht!
Maf Räderscheid
Gärten des Grauens – ein Text, der mir noch auf der Palette brannte
Ian Musgrave's Astroblog
The Sky This Week - Thursday August 23 to Thursday August 30
Rainer Unsinn
Hitler in der Kita
Ralf Schoofs
Vor 15 Jahren: Planetarium Stuttgart 2003
Rume
Aufgelesen und kommentiert 2018-08-21
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 07 – Mehr Kacke!
Titanic
Leute ... von Paula Irmschler
Zeitgeistlos
Karriere machen

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum