Kategorien

Comic-Art ...
Special Pin-Ups, ...
Surreale Sichten, ...
Reale Sichten, ...
Cartoons, ...
Karikaturen, ...
Unsortiert, Zeichnungen, ...
Textblumen, ...

Der Kirchenplanet.
Spezielle Streifzüge.
Quick and dirty.
Märchenhaftes
Dark worlds.
Bürgerlich Anständiges.
Kunst vom Nachwuchs.

Texte ...
Artikel ...
Kosmisches ...
Hintergrundrauschen ...
Achtung, Wääärbung ...
Sonstiges ...

Übersicht
Aktueller Beitrag RSS Feed 2.0


Add-ons

Selbstbauteleskope
Raumfahrtkatalog


Veröffentlichtes

Mordfiktionen

kirchenplanet

Postagenduale Impressionen

Systemisch, satirische Seitenblicke

Subtile Seitenblicke

 
Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum

30.07.2010 von eb , - Aktuelle Bilder

Bioraumschiffe 2

bild


Da meine erste kleine Rundreise mittels eines Bioraumschiffes im April, immer noch regen Downloadbetrieb erfährt und die eine oder andere email sogar meine unernste Ernsthaftigkeit mittels des dort verzapften Blödsinns zustimmend kritisierte, hab ich meinen Anzug für eine evtl. EVA (extravehicular activity) aus dem Kleiderschrank geholt, mir ein paar Erdnussbutterstullen eingepackt, und mich nochmals zum Raumdock begeben, um evtl. noch etwas mehr Einsichten in die Geheimnisse des Universums vermitteln zu können.

Nach kurzer Durchsicht der dort zu charternden Fortbewegungsmittel fiel mir die Wahl nicht schwer, mich für einen netten schnellen kleinen Bioflitzer zu entscheiden der, irgendwie verloren wirkend, trotzdem eine fröhliche Transportmöglichkeit versprach.

Die Zielvorgaben, entlockten ihm allerdings einige besorgte Einwände mittels der bioelektrischen Kommunikationseinrichtung. Denn diesbezüglich, hatte ich ein nicht gerade gemütliches Terrain im Auge. Der Epsilon-Quadrant der bekannten Galaxie, (nach der modernen Einteilung der Sternenflotte), gilt als Gebiet in welchem aufgrund kosmischer Zerfallserscheinungen, eine vormals reiche Artenvielfalt von Bioraumschiffen, räuberischen Exemplaren zwecks Weide- und Fortpflanzungsgründen zum Opfer gefallen waren. Aber Besorgnis ist eine Sache. Echter Wahnsinn eine andere. Und nach dem Start und einer ewig langen Fahrt durchs Nichts, entwickelte sich genau die Vertrautheit, die ein gutes Team aus einem Möchtegernastronauten und seinem Bioraumschiff ausmacht.

Eine Vertrautheit, die im Zielgebiet auch dringend nötig war. Die Umgebung des Raumes bot kaum Gelegenheit für Momente heiterer Lebendigkeit. Über allem lag ein düsterer Zug von Verwesung, welcher allerdings stellenweise durchaus eine gewisse morbide Schönheit zeigte.

Klick macht dick.
bild bild bild

Klick macht dick.
bild bild bild

Und es ging auch nicht lange bis wir uns vor aggressiven, recht nervösen, oder sonstwie unlauteren Gestalten in Acht nehmen mussten, die überall rumlungerten. Um Streitigkeiten ums Abendessen zu vermeiden, versuchten wir diese einfach in möglichst großem Abstand weiträumig zu umfahren.

Klick macht dick.
bild bild bild

(AVI´s bei Schwierigkeiten vor dem Abspielen evtl. lokal speichern.)
bild bild


AVI 1,6 Mb 320x240
AVI 0,3 Mb 320x240
AVI 0,9 Mb 320x240
AVI 0,4 Mb 320x240



Zum Vergrößern anklicken.
bild

Ausweichen war bei diesen überall zu sichtenden, im Dickicht lauernden, hypernervösen Wurmschiffen allerdings kaum möglich. Dies schien die absolut vorherrschende Gattung in diesem Raumabschnitt zu sein. Da es aber anscheinend Gesellen waren, die den offenen Raum scheuten, blieben wir auch davon weitgehend in Ruhe gelassen.

AVI 0,8 MB 320x240
AVI 0,9 MB 320x240
AVI 0,7 MB 320x240



Ausweichen ist eine Sache. Im folgenden Fall blieb uns gar nichts anderes übrig, als sich einfach ohne Aufsehen zu erregen vorbei treiben zu lassen, und zu hoffen das hier jemand seinen Appetit schon vorher gestillt hatte. Angesichts der Größe konnte die Bordkamera nur Teilbereiche erfassen. Mit der Filmkamera war es aber möglich dieses Manko einigermaßen auszugleichen. Faszinierend und bedrohlich zugleich, - spezielle Abschnitte des Verdauungssystems, - welche noch mal extra gescannt wurden.

Klick macht dick.
bild bild bild

Klick macht dick.
bild bild bild

Klick macht dick.
bild bild bild

AVI 5,2 MB 320x240     AVI 4,7 MB 320x240     AVI 1,7 MB 320x240     AVI 2,2 MB 320x240    



Zum Vergrößern anklicken.
bild

Eigentlich wäre es jetzt Zeit gewesen sich vom Acker zu machen. Denn so ganz geheuer war es weder mir, noch meinem tapferen Schiff. Keiner von beiden hatte Lust als Futter für gierige Gestalten oder nervöse Massenansammlungen von Würmern zu enden. Doch die Bordpositronik war in der Lage, bereits schon Lichtjahre im Voraus, uns auf ein Schauspiel aufmerksam zu machen, welches unbedingt unsere Aufmerksamkeit erregte.



Klick macht dick.
bild bild bild

Ein Pärchen der größten Ultraschlachtschiffe, die diese Galaxie je hervorgebracht hatte. Die Titanen unter den Bioraumschiffen sozusagen. Gegnerlos, praktisch alleine schon der Größe wegen unangreifbar, friedliebend, und wie wir feststellen mussten, auch gerade äußerst konzentriert mit sich selber beschäftigt. Hier streikte die normale Bordkamera vollends. Trotzdem konnten wir nicht umhin, dieses seltene Schauspiel auf bekannte Art zu dokumentieren. Mag man uns für Voyeure halten oder nicht. Wir konnten einfach nicht anders.

AVI 5,2 MB 320x240     AVI 3,8 MB 320x240     AVI 2,9 MB 320x240     AVI 11,3 MB 320x240    

Natürlich warteten wir in gebührendem Abstand und etwas verlegen solange ab, bis wir diese Giganten der Galaxis auf uns aufmerksam machen konnten, ohne dass sie dabei in evtl. peinliche Situationen hätten kommen können. Sie freuten sich denn aber auch ersichtlich über ein wenig freundliche Kontaktaufnahme, in diesen doch ansonsten recht unfreundlichen Gefilden. Umso größer war unsere eigene Freude darüber, dass die beiden sich auf der Rückreise in unsere eigene Heimat befanden und uns anboten sie doch zu begleiten. Welche Frage. Ohne diesen glücklichen Umstand, wären unsere Reiseerlebnisse eventuell nicht in einem Stück daheim angekommen und hier aufzeigbar. (Will meinen, die beiden haben´s mir so angetan, dass ich den ganzen Objektträger wieder ins Becken zurückgegeben habe


0 Kommentare

Motivation      Vorheriger Artikel   Übersicht   Startseite   Galerie   Nächster Artikel      Impressum
 Blogs

aebby LOG
en passant / KW 41 Nebelmeer
Exportabel
Farbenlehre: Das Bauhaus zwischen rot und braun
Feynsinn
Elitär ist einfach
Fliegende Bretter
Grenzerfahrungen in der Konsumgesellschaft (16)
Gnaddrig ad libitum
Zeitreise
Laienphilosophie
Zu diesem Blog
Notizen aus der Unterwelt
Die Russen waren’s nicht
Maf Räderscheid
Ich dacht’ ich seh ein Ungeheuer, doch es war die Umsatzsteuer – Öl auf Leinwand
Ian Musgrave's Astroblog
Orionid Meteor Shower, Morning 21-23 October 2018
Rainer Unsinn
Eines Tages
Ralf Schoofs
MASCOT ist gelandet
Rume
Aufgelesen und kommentiert 2018-10-18
Schnipselfriedhof
Schnipselfunk 09 – in nomine dominomus
Titanic
Ganz kurz nur, Andrea Nahles,
Zeitgeistlos
Neusprech: »Freiwillige Selbstverpflichtung«

Kreativ-Links

Aebby's Projekt: #playlist
Baertierchen
Pascal Baetens
Bildgrund11
Comiclopedia
Europ. Märchengesellschaft
Nadja M. Schwendemann
Flickr Scotland Blog
Kunstverein Freiburg
Markus Waltenberger
Peonia
Susanne Haun
Tetti
Textem-Kulturgespenster
yagaberry
ZAZA
Zeitgeistlos Hauptseite

Astro-Links

W. Stricklings Astro-Homepage
Astronomie.de

In remembrance

Kritik und Kunst
Duckhome
Geheimraetins Archiv
Pixelschnipsel


ebversum